Sakramente

Unsere katholische Kirche kennt sieben Sakramente: Taufe, Beichte (Feier der Versöhnung), Eucharistie (Kommunion), Firmung, das Ehesakrament, die Priesterweihe und die Krankensalbung. Nur sehr wenige Menschen werden alle Sakramente empfangen können. Die Sakramente der Ehe und Krankensalbung können auch hier selbstverständlich gespendet werden, kommen in den Annalen unserer Gemeinde jedoch selten vor.

Die Vorbereitung von Kindern zur Erstkommunion und von Jugendlichen zur Firmung nimmt einen wichtigen und breiten Raum ein.

Erstkommunion

In der Regel können Kinder ab dem 3. Schuljahr beim Pfarrer zur Vorbereitung auf die Feier der Erstkommunion angemeldet werden. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass die Eltern dabei mit eingebunden werden. Gemeinsam mit ihnen und den Kindern möchten wir uns dem „Geheimnis der Eucharistie“ annähern. Deshalb nimmt sie einen wichtigen und breiten Raum ein. Meistens finden unsere Erstkommunionfeiern Anfang März statt, weil wir dann hier in Delhi noch erträgliche Temperaturen haben.

Firmung

Das Sakrament der Firmung – als „Vollendung der Taufe“ – steht allen getauften Katholiken, also auch nicht gefirmten Erwachsenen, offen. In unserer Gemeinde bieten wir die Firmung Jugendlichen der 9. Klasse an, unter bestimmten Voraussetzungen auch jüngeren. Die Vorbereitung findet im Pfarrhaus statt. Die Termine werden gemeinsam mit den jungen Menschen abgesprochen.

Beichte – oder Feier der Versöhnung

Für ein Beichtgespräch steht Ihnen der Pfarrer, wenn Sie dies wünschen, selbstverständlich zur Verfügung. Sehr ausdrücklich sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass ein solches Gespräch – auch wenn es sich um ein eher seelsorgerisches oder beratendes Gespräch handelt - der absoluten Vertraulichkeit unterliegt. Bitte, setzen Sie sich mit dem Pfarrer in geeigneter Weise in Verbindung, um sinnvollerweise einen Termin zu vereinbaren.

Taufe

Viele Eltern werden es wohl vorziehen, ihr Kind in den jeweiligen Heimatländern taufen zu lassen, um auch die eigenen Familien daran teilhaben zu lassen. Sollten Sie jedoch darüber nachdenken, mit uns die Taufe zu feiern, würden wir uns sehr darüber freuen. Es ist gleichzeitig ein Fest für unsere Gemeinde, die mit Freude einen neuen Christen oder eine neue Christin willkommen heißen wird. Ein passender Termin, auch wegen vielleicht anreisender Gäste, wird bestimmt gefunden werden können. Denken Sie bitte daran, dass mindestens ein Taufpate katholisch sein muss.

Trauung/Hochzeit

Grundsätzlich ist eine kirchliche Trauung in unserer Gemeinde möglich. Wenn Sie dies wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem Pfarrer in Verbindung, um mit ihm die Voraussetzungen abzuklären.

Krankensalbung

Einem großen Missverständnis unterliegt das Sakrament der Krankensalbung, von nicht wenigen immer noch „letzte Ölung“ genannt. Allein die Bezeichnung „Krankensalbung“ besagt etwas anderes: Es geht hier um ein Sakrament für kranke Menschen. Das kann vor einer schwierigen Operation sein, bei einem Krankenhausaufenthalt wegen einer ernsthaften Erkrankung oder auch bei einem seelischen Leiden, das die Seele zutiefst krank macht. Der Pfarrer ist gerne an Ihrer Seite.